Baaderstraße 23 | 80469 München | Tel: 089 - 18 97 55 15 | info@naturheilpraxis-lau.de
Andrea Lau Schwerpunkte Andrea Lau Kontakt Andrea Lau Anfahrt
Akkupunktur

Foto: karelnoppe | shutterstock.com

Manuelle Therapien/Verfahren und Massagen

Kernstück der Naturheilkunde sind manuelle Therapien, wie Massagen und andere in Handarbeit angebotene Verfahren. Mithilfe der Erfahrungsheilkunde, verhelfen manuelle Anwendungen, neben dem Lösen von Ungleichgewichten, zu einer tiefgreifenden Entspannung und einem besserem Körpergefühl. 

Das Behandlungsangebot umfasst sowohl inhaltlich als auch individuell auf die Beschwerden abgestimmt, nachstehende traditionelle Verfahren:

Bindegewebsmassage: Durch kräftiges Massieren, wie: punktuellen Druck, Ziehen und Streichungen wird an die Faszien hingearbeitet. Diese Methode ist effektiv zur Behandlung von Schmerzen und diversen Einschränkungen am Bewegungsapparat.

Zum Teil wird die Massage mit anderen Therapien wie dem Skribben und/oder der Dorntherapie, aber auch der Neuraltherapie und/oder Akupunktur kombiniert. 

Dorntherapie: Ist eine sanfte Wirbelsäulenbehandlung

Bürstenmassage: Bringt den Körper in Schwung - „abgeschruppt“ mit einer Wurzelbürste wird die Hautdurchblutung und der Stoffwechsel angeregt. Je nach Indikation und Beschwerdebild erfolgen rhythmische Einreibungen mit Torfölen, aus biologisch-dynamischem Anbau.

Klassische Massage: Einzelne Bereiche wie der Rücken oder die Beine werden behandelt. Dabei kommt es zu einer Lockerung der Muskulatur, einer Tiefenwirkung auf Lymphe- und Bindegewebe, aber auch zu einer positiven Wirkung auf das Immunsystem und die Psyche.

Lymphmassagen: Der Lymphfluss wird aktiviert und angeregt, dadurch kommt es zu  einer entstauenden, abschwellenden und beruhigenden Wirkung. 

Reflexzonenmassagen: An Ohren und Füssen. Die Reflexzonen repräsentieren den ganzen Körper und die inneren Organe, insofern versteht sich die Reflexzonenmassage als eine Ganzkörpertherapie.

Skribben: Ist eine manuelle Therapieform, die bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit aber auch unterstützend zur Beseitigung von Gelenkschmerzen angewandt wird. Hierbei werden Sehnenverkürzungen und Muskelverkrampfungen an einem betroffenen Gelenk gelöst. Die Therapiemethode ist sowohl an großen als  auch an kleinen Gelenken, wie den Extremitäten, durchführbar. Durch die verbesserte Durchblutung kommt es zu einer „Endreizung“ der Nerven.
Die „neu-erlangte“, größere Bewegungsfreiheit ist Folge der Entspannung von Sehnen-, Band-, Faszien- und Kapselstrukturen. 

Chiropraktik – und osteopathische Behandlungen: werden z.T. begleitend, je nach Beschwerdebild, integriert.