Baaderstraße 23 | 80469 München | Tel: 089 - 18 97 55 15 | info@naturheilpraxis-lau.de
Andrea Lau Schwerpunkte Andrea Lau Kontakt Andrea Lau Anfahrt
ACP-Therapie (= autologes conditioniertes Plasma) – eine regenerative Therapie

Foto: attem | shutterstock.com

ACP-Therapie (= autologes conditioniertes Plasma) – eine regenerative Therapie

Unter ACP versteht man ein modern-medizinisches Verfahren. Hier werden dem Blut, die roten Blutkörperchen mit einem speziellen Trennverfahren entzogen und es entsteht  thrombozytenreiches Plasma (= plättchenreiches Plasma/Serum). 

Die Hauptbestandteile des Serums (ACP’s) sind zunächst: die erhöhte Anzahl von Blutplättchen (Thrombozyten) sowie zahlreiche Wachstumsfaktoren, die bei der Heilung und Regeneration eine wesentliche Rolle spielen sowie Stammzellen und körpereigene Eiweiße. Das gewonnene Serum wirkt auf verschiedene Körpergewebe zellregenerierend, zellstabilisierend und vitalisierend.

Diese regenerative Therapie kommt bei: Arthrose, Arthritis, Sportverletzungen, Sehnenschäden, Knorpelschäden, müder und trockener Haut, Wundheilungsstörungen, Narben und Haarausfall  zur Anwendung.

Das PRP wird stets frisch, mit Einmalmaterialen (wie bestimmten Spezialspritzen) aus dem Venenblut hergestellt, welches im Vorfeld zentrifugiert worden ist. 

Das so gewonnene Serum wird ggf. mit weiteren regenerierenden und stimulierenden Substanzen angereichert. In aufbereiteter Form oder solitär in und an die Gewebestruktur injiziert.

Die ACP-Therapie wird in der Regel kurmäßig durchgeführt.

Nicht nur im Bereich der vorgenannten Beschwerden, sondern auch zur Regeneration wird diese Methode in der Praxis angeboten.

Diese stabilisierende und effektive Behandlung bietet sich als Präventionsmaßnahme, zur Rekonvaleszenz, zur Vitalisierung und Regeneration, aber auch bei stressbedingten Krankheiten und zum Well-Aging im Sinne der Revitalisierung an.